Nach einer sehr ereignisreichen ersten Woche folgte ein echtes Highlight: 4 Tage in New York City! Am Morgen des 24.Oktobers standen wir mit gepackten Koffern und Taschen am Bahnhof - bereit für ein Abenteuer. Die vier Stunden Zugfahrt mit wunderschöner Natur links und rechts, ging sehr entspannt vorüber. Bereits im Zug konnte man einen kleinen Blick auf die Skyline Manhattan‘s erhaschen - einfach atemberaubend. 

Nachdem wir angekommen sind, ging es gleich mit der U-Bahn in Richtung Hostel weiter. Als das ganze Gepäck in den Zimmern war, machten wir uns erstmal auf den Weg zu „Mama’s Pizza“ für eine kleine Stärkung. Schon der erste Tag brachte viele neue Eindrücke mit sich. Brooklyn Bridge, eine Überfahrt mit der Fähre nach Staten Island im Sonnenuntergang und der Times Square waren nur ein paar der Dinge, die wir bestaunen konnten. 

Auch Tag zwei war ähnlich aufregend. Gestärkt vom Frühstück, ging es für uns erstmal am Highlinepark entlang. Viele Kunstwerke und ein guter Blick auf New York - einfach toll. Des Weiteren hatten wir die Möglichkeit, den Union Square genauer zu betrachten. Das 9/11 Memorial erinnert gut an die Tragödie, die damals geschehen ist, was in uns allen ein bedrückendes Gefühl ausgelöst hat. Trotzdem durfte natürlich auch der Besuch im neuen „One World Trade Center“ nicht fehlen. Weiter ging es mit einer sehr interessanten Tour durch das UNO-Hauptquartier, wobei uns deren Funktion und Ziele genauer erläutert wurden. Am Abend gab es dann ein weiteres Highlight: Wir sahen das Musical „Wicked“ im Gershwin Theater! Dies war eine Premiere bei unserem jährlichen Austauschprogramm und doch waren wir alle unfassbar begeistert - einfach magisch.

Den Donnerstag starteten wir mit einem Abstecher in den Central Park, wo wir das sonnige Wetter genossen haben und uns dann auf den Weg zum Museum of Modern Art gemacht haben. Dort konnten wir verschiedenste Kunstwerke und Fotografien bewundern, beispielsweise die Sternennacht von Vincent van Gogh. Aufregend für uns waren auch die folgenden drei Stunden, in welchen wir uns in Kleingruppen relativ frei in der Stadt bewegen durften. Anschließend sind wir nochmal ins Hostel, um unsere Einkäufe abzustellen, bevor wir uns dann auf den Weg zu einem Diner am Broadway gemacht haben, in welchem die KellnerInnen – passend zum Musical – für die Gäste gesungen haben. In dieser guten Stimmung sind wir dann das zweite Mal auf die Brooklyn Bridge, jetzt bei Nacht, was für uns alle wie beim ersten Mal wunderschön war. Eines der wohl größten Highlights war dann der Besuch des Daches vom Rockefeller Center, Top of The Rock, wobei wir einen überwältigenden Blick auf die Stadt hatten.

Unseren letzten Tag verbrachten wir dann größtenteil an der Luft – zuerst sind wir nach Brighton Beach gefahren, wo wir einen schönen Aufenthalt am Meer hatten und neben etlichen schönen Muscheln auch einen Aal gefunden haben. Anschließend sind wir ein weiteres Mal in den Central Park, den wir durch einen längeren Spaziergang etwas besser kennenlernen konnten, ebenso wie das John Lennon denkmal, welches wir uns am Schluss noch ansehen konnten.

Abschließend kann man sagen, dass die Zeit in New York für uns alle ein wunderschönes Erlebnis war, das wir für immer in Erinnerung behalten werden!

Emma Fugmann, Charlotte Gröll

 

Sonntag, 05 November 2023 21:19

Nach einer sehr ereignisreichen ersten Woche folgte ein echtes Highlight: 4 Tage in New York City! Am Morgen des 24.Oktobers standen wir mit gepackten Koffern und Taschen am Bahnhof - bereit für ein...

Sonntag, 05 November 2023 20:43

Bienvenue! – Herzlich Willkommen am Gymnasium Vilshofen! Mit offenen Armen begrüßten die Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe ihre französischen Gäste aus Bourg-en-Bresse am...

Freitag, 27 Oktober 2023 09:47

Am Donnerstag waren wir, nachdem wir am Tag vorher beim Whalewatching waren, wieder im Unterricht und haben unsere ersten Präsentationen in den Klassen gehalten, zum Beispiel über das Schulsystem in...

Freitag, 20 Oktober 2023 14:42

Nach einem circa neunstündigen Flug sind wir 16 SchülerInnen mit Herr Große und Herr Matzinger gegen 00:30 nach deutscher Zeit in Boston gelandet und wurden dann zwei Stunden später von einem...

Dienstag, 18 Juli 2023 18:39

Wer gedacht hat, die zweite GAPP-Woche würde ruhiger verlaufen als die erste, sah sich im positiven Sinne getäuscht: Alle Beteiligten legten nochmals eine kräftige Schippe drauf, sodass wir wiederum...

Montag, 10 Juli 2023 08:20

Endlich ist es so weit: Nach drei Jahren Zwangspause durch Corona sind die Gäste der Lincoln Sudbury Regional High School in der Nähe von Boston am Gymnasium Vilshofen eingetroffen. 20 Schülerinnen...