Hat „Parzival“ noch eine Chance gegen TikTok und Instagram?


Kann ein historischer Jugendroman Kinder, die sich vorwiegend in einer digitalen Welt bewegen, noch mit seinen Inhalten fesseln? Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d haben mit ihren kreativ gestalteten Lesetagebüchern zu Auguste Lechners „Parzival“ bewiesen, dass sich dieses Werk mit Fragen beschäftigt, die auch heute noch aktuell sind. So wie der Ritter Parzival seinen Weg erst finden muss, oft scheitert und dann erkennt, dass die von ihm angestrebten Werte des tapferen Artusritters in der Gralsgesellschaft nicht ausreichen, sondern Nächstenliebe und Erbarmen zum Ziel führen, so ist auch der Lebensweg der heutigen Jugend nicht immer geradlinig, sondern es muss um die angestrebten Ziele gerungen werden. Auch der Konflikt zwischen Christen und Moslems spielt eine Rolle. Im „Parzival“ wird bewiesen, dass Christentum und Islam keinen Gegensatz bilden müssen, sondern ein friedliches Miteinander möglich ist, wenn beide Seiten Toleranz zeigen. Scheinbar Altes kann also durchaus Zeitgemäßes bieten. Und dann werden die Nachmittage wieder ganz kreativ genutzt.

OStRin Karin Ostler

Maria Lechner 7d

Nina Maier 7d
Julian Harbeck 7d Marie Göttl 7d

Marie Göttl 7d



Freitag, 17 Mai 2024 15:05

Im Rahmen einer kreativen Auseinandersetzung mit der Lyrik des Expressionismus ging der Deutschkurs 2d2 im November 2023 von dem Kinoplakat des 2019...

Donnerstag, 16 Mai 2024 17:56

Demokratisches Handeln im Fokus der Begabtengruppe  Die Begabtengruppe traf sich zu einem inspirierenden Besuch im Demokratielabor in der Alten...

Montag, 13 Mai 2024 08:01

10 Jahre nach dem letzten Treffen fand sich der Abiturjahrgang 2004 zum "20-jährigen" wieder am Gymnasium Vilshofen ein. Nach einer 90-minütigen...