Zu einer geschätzten Tradition ist es mittlerweile geworden, dass die Begabtengruppe des Gymnasiums Vilshofen einen Vormittag an der Mittelschule St. Georg verbringen darf, um in den bestens ausgestatteten Werkstätten kreativ zu arbeiten. Unter der Anleitung des dortigen Fachlehrers Hr. Ludwig Zellner stand dieses Mal für die neun Siebt- bis Neuntklässler „Werken mit Acrylglas“ auf dem Programm. Das Ziel war, einen Brieföffner zu skizzieren und anschließend zu sägen, hobeln und schleifen, was körperlich durchaus anstrengend war und manche Teilnehmer und Teilnehmerinnen leicht ins Schwitzen brachte. Sie erfuhren, dass sie – wenn sie mit Motivation und Ausdauer herangehen – völlig neue handwerkliche Techniken erlernen können. Ein großartiger Impuls! Mit viel Freude und Kreativität entstanden Brieföffner unterschiedlichster Form, die anschließend in einer Vitrine am Gymnasium ausgestellt werden.

Herr Zellner stand den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite, er zeigte gelungene Beispiele und gab wertvolle Tipps. Bei ihm bedankten sich die beiden Mentorinnen für Begabungsförderung, StRin Susanne Huber und OStRin Simone Kapfhammer, sehr herzlich. Seine Expertise sowie das unkomplizierte Bereitstellen der Werkstätten sind ein Glücksfall für die Begabtenförderung.

Auch Florian Zirbel, der neue Schulleiter der Mittelschule freut sich über die Kooperation, auf der sich Gymnasiasten und Mittelschüler/innen auf Augenhöhe begegnen und meinte: "Diese Kooperation wird natürlich auch in meiner Amtszeit fortgesetzt!".

OStRin S. Kapfhammer

 

Freitag, 23 Februar 2024 17:19

Lebensmittel retten und Menschen unterstützen – ein Beuch bei der „Tafel“ Dienstag, 20. Februar 2024 Im Rahmen des Ethikunterrichts statteten 12...

Freitag, 23 Februar 2024 11:29

Hei alle sammen! «Hva heter du? Hvor kommer du fra? Hvor gammel er du?» Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Begabtengruppe ließen sich bei StR...

Mittwoch, 21 Februar 2024 13:45

Mauern, schleifen, Rohre biegen: beim „Tag des Handwerks“ im Bildungszentrum Passau-Auerbach der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz war rund 100...